LUCIFER

Kraftwerkstrasse 7
4133 Pratteln
CH

Tickets from €30.55

Event organiser: Z7 Konzertfabrik, Kraftwerkstrasse 7, 4133 Pratteln, Schweiz

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €30.55

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

ALTERSBESCHRÄNKUNG:

Das Mindestalter für den Einlass an unsere Konzerte beträgt 16 Jahre. In Begleitung eines Erwachsenen wird der Einlass ab 10 Jahren gewährt.
print@home after payment
Mail

Event info

TEUFLISCHER RETRO ROCK

Lucifer haben ihr drittes Album angekündigt. Die Band bleibt ihrer Linie treu und nennt den Nachfolger von „Lucifer II“ schlicht und ergreifend „Lucifer III“. Das neue Album der Formation um die deutsche Front-Lady Johanna Sadonis und den schwedischen Tausendsassa Nicke Andersson erscheint im März 2020. Das Werk verspricht erneut Heavy Rock, der tief in den 70er Jahren verwurzelt und mit einer deftigen Prise Doom angereichert ist. Am 10. November 2020 wird die Band ihre neuen Songs bei uns im Z7 live präsentieren.

Lucifer sind die Heavy Rock Sensation aus Stockholm. Ihr deftiger Sound wächst aus den gleichen Wurzeln wie der frühe Heavy Metal. Zu ihren Einflüssen zählen beispielsweise Black Sabbath, Deep Purple, Steppenwolf, die frühen Heart oder Fleetwood Mac. Und - last but not least - Blue Öyster Cult. Die amerikanischen Kultrocker waren es denn auch, die zur heutigen Inkarnation der Band führten. Nach einem Konzert von Nicke Anderssons Band Imperial State Electric, traf er im Backstagebereich auf Johanna Sadonis. Schnell entdeckten sie ihre gemeinsame Liebe zu den Komponisten von zeitlosen Klassikern wie „(Don’t Fear) The Reaper“ oder „Godzilla“. Frei nach dem B.Ö.C. Titel „Burning For You“ entflammte schliesslich auch die Liebe zwischen den beiden Musikern. Und so zog Johanna Sadonis von Berlin nach Stockholm. Andersson hatte zuvor schon mit Bands wie The Hellacopters oder Entomed harte Musikgeschichte geschrieben. Als erste Frucht seiner Kooperation mit der ehemaligen The Oath-Sängerin erschien im Jahr 2018 das gefeierte Album „Lucifer II“. Mit den neuen Songs tourten Lucifer durch Europa und spielten auf angesagten Events wie Psycho Las Vegas, Desertfest, Hellfest, Muskelrock, Freak Valley oder der Kiss Cruise.

Dazwischen arbeitete das äusserst kreative Gespann bereits an Album Nummer III, das mittlerweilen kurz vor der Vollendung steht. Im Herbst 2019 vermeldete die Band aus dem Studio in Stockholm: „Während wir noch letzte Hand an unser neues Album legen, können wir es kaum erwarten, nächstes Jahr wieder auf die Bühne zu gehen. Wir werden im Frühling und Herbst die frohe Botschaft in Europa verbreiten.“

Das Album wird am 20. März 2020 via Century Media erscheinen. Direkt im Anschluss an die Veröffentlichung geht die Band auf Tour. „Wir sind total begeistert vom neuen Material, das mehrheitlich das Thema Horror behandelt. Wir erforschen eine weitere Seite des Biestes, zu dem Lucifer geworden sind. Wir können es kaum erwarten, den Vorhang zu lüften, die neuen Songs zu enthüllen und sie endlich für euch live zu spielen!"

Videos

Location

Z7 Konzertfabrik
Kraftwerkstraße 7
4133 Pratteln
Switzerland
Plan route

Seit 1994 befindet sich in Pratteln bei Basel eines der beliebtesten Konzerthäuser der Schweiz.
Der Verein Z7 organisiert im Schnitt über 150 Veranstaltungen pro Jahr. Für das Dreiländereck und für die ganze Schweiz bietet das Z7 ein abwechslungsreiches und ansprechendes Angebot an Live-Konzerten. Das Z7 stellt sich das Ziel, den Fans bestmögliche Konzertqualität gepaart mit einer familiären Atmosphäre anzubieten. Nebst Konzerten in Pratteln veranstaltet das Z7 auch regelmässig Konzerte und Open Airs in der Region.

Von aussen macht die Konzertfabrik Z7 einen unscheinbaren Eindruck, dabei ist es eine der renommiertesten und legendärsten Konzerthallen Europas. 1994 wurde die ehemalige Lagerhalle in eine Konzertlokal umfunktioniert. Daraufhin folgten in 20 Jahren über 2'000 Konzerte und eine Million Besucher. Den bis zu 1'600 Besuchern wird ein hoher Standard an Ton- und Lichtqualität geboten, wie es sie selten in der Schweiz gibt.