Sweet Soul Music Revue mit Ron Williams

Calwer Klostersommer  

Wildbader Str.
75365 Calw

Tickets from €34.90

Event organiser: concetera GmbH, Nonnengasse 3, 75365 Calw, Deutschland

Tickets


Event info

SWEET SOUL MUSIC REVUE

Soul pur heißt es beim Calwer Klostersommer 2019. James Brown, Wilson Pickett, Ray Charles, Aretha Franklin und viele mehr – die Hits der ganz, ganz Großen sind bei der SWEET SOUL MUSIC REVUE am Samstag, 3. August, 20.30 Uhr, in Hirsau zu erleben. Auf der Bühne als Gastgeber mit dabei: Ron Williams, der beliebte US-amerikanische Schauspieler, Sänger und Moderator, der Ende Mai sein TV-Comeback in der Lindenstraße feiert.

Zehn Jahre ist das nun her: Als die SWEET SOUL MUSIC REVUE im März 2009 Premiere im Mannheimer Capitol feierte, ahnte niemand, was für eine Erfolgsgeschichte folgen sollte: Über 400 Konzerte im gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus – darunter Auftritte in so namhaften Häusern wie der Alten Oper in Frankfurt und der Laeiszhalle in Hamburg sowie auf Festivals im In- und Ausland.

Authentischer Old School Soul

Die SWEET SOUL MUSIC REVUE macht den echten Old School Soul der 60er und 70er Jahre hautnah erlebbar. Im Rahmen der „10 Year Anniversary“-Tour, die beim Calwer Klostersommer in Hirsau Station macht, verneigt sich die REVUE mit einem besonderen Jubiläumsprogramm vor den Soul-Giganten Amerikas sowie den nicht minder bekannten Plattenlabels dieses Genres und bringt die goldene Soul-Ära authentisch auf die Bühne.

Hochkarätige Besetzung mit Special Guests

In originaler Soulbesetzung sorgt die REVUE-Band, bestehend aus neun hochkarätigen Musikern, mit vierstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und Hammondorgel für den perfekten Old School-Sound. Hinzu kommen bis zu acht Vocals.

Neben langjährigen Wegbegleitern der SWEET SOUL MUSIC REVUE wie Jimmy James, dem Grandseigneur des Soul aus New York City, Derrick Alexander und Laeh Jones aus Detroit (Michigan), Edward Wade aus Nashville (Tennessee) oder Tess D. Smith (Philippinen) werden bei der „10 Year Anniversary“-Tour auch alte Bekannte und Special Guests begrüßt. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Pressestimmen

Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Absoluter Hit“ – „Pures Vergnügen“

Westdeutsche Allgemeine Zeitung: „Schwarz-weiße Soul Magie [...] die Sweet Soul Music Revue begeisterte mit exzellenten Stimmen und toller Band in der König-Pilsener Arena in Oberhausen“

AZ München: „Schwüler Sound des Südens [...] Ein Zelt im Soulfieber [...] Hunderte von Menschen reißt es von ihren Plätzen, der Boden schwingt [...] Dass die Sweet Soul Music das Theater erobert kündigt sich schon nach wenigen Minuten an“

Stuttgarter Zeitung: "Die Sweet Soul Music Revue reißt die Zuschauer im Stuttgarter Theaterhaus von den Stühlen [...] eine Hommage an die große Zeit des Soul"

Mannheimer Morgen: „Starke Mannheimer Premiere der Sweet Soul Music Revue im ausverkauften Capitol [...] und auf jeden Fall die versprochene Gala des musikalischen Gefühls und der größten Hits der Hitfabriken Motown, Stax und Atlantic“

Location

Kloster St. Peter und Paul Calw-Hirsau
Klosterhof 9
75365 Calw
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Ruinen des Kloster St. Peter und Paul in Hirsau lassen immer noch ihre einstmalige Bedeutung erkennen: Kloster Hirsau bei Calw war eines der bedeutendsten Reformklöster der cluniazensischen Bewegung im 11. Jahrhundert und lange Zeit auch das größte Kloster im deutschen Raum. Heute ist es vor allem wegen des jährlich stattfindenden Calwer Klostersommers überregional bekannt.

Auf einer Anhöhe am Ufer der Nagold wurde im 11. Jahrhundert Kloster St. Peter und Paul erbaut. Nach den Reformregeln von Cluny lebten hier Mönche des Benediktinerordens und wurden zum Vorbild für zahlreiche andere Klöster in Deutschland. Bereits im 12. Jahrhundert ließ die Bedeutung des Klosters nach, die Reformation bedeutete ihr praktisches Ende. Es war nun eine evangelische Schule auf dem Gelände untergebracht, später wurden die sakralen Gebäude in ein Renaissanceschloss umgebaut. Kloster und Schloss fielen letztendlich dem Pfälzischen Erbfolgekrieg zum Opfer und wurden nach ihrer Zerstörung lediglich als Steinbruch verwendet.

Trotz dem Zerstörung der Anlagen sind die Überreste immer noch ungemein beeindruckend: Von der über 100m langen romanischen Kirche sind zwar nur noch der Turm und die Grundmauern erhalten, doch allein die Ruinen sind wertvolle Relikte unterschiedlicher Baustile. Heute ist die Ruine des Kloster Hirsau Kulisse des Klostersommers, bei dem alljährlich zahlreiche Veranstaltungen die Besucher anlocken. Die kulturellen Events von Comedy über Konzert und Oper bis zum Kindertheater werden gekrönt vom Kloster in Flammen, das mit einem sensationellen Feuerwerk den Klostersommer beschließt.